Essen&Trinken | Natur&Garten | Rezepte

[Wildkräuter:] Löwenzahnmuffins 
Mit Blütenblättern vom Löwenzahn

16. April 2016

In mei­nem Bei­trag „Die Löwen sind wie­der los!” habe ich eine Rei­he von (eng­lisch­spra­chi­gen) Rezep­ten mit  Löwen­zahn ver­linkt. Heu­te habe ich die Muf­fins geba­cken („Deli­cious Dan­de­li­on Speck­led Muf­fin”). Hier mei­ne Ver­si­on des Rezepts (bit­te erst bis zum Ende lesen):

Zutaten:

Zutaten für die Löwenzahnmuffins

  • 2 Tas­sen Wei­zen­mehl 1050
  • 1 Tas­se 6-Korn-Flo­cken ( Hafer, Gers­te, Wei­zen, Rog­gen je 20%, Din­kel und Reis je 10%), ande­re Flo­cken oder ein­fach „nor­ma­le“ Hafer­flo­cken
  • 1 Pri­se Salz
  • 2 EL Xylit (=Bir­ken­zu­cker) oder ande­ren Zucker (Wer die Muf­fins süss haben will, muss hier mehr neh­men. Den Teig ein­fach abschme­cken.)
  • 1½ TL Back­pul­ver
  • ½ TL Natron
  • 1 EL Bal­sa­mi­co, Apfel­es­sig oder Zitro­nen­saft
  • 2 Eier
  • 1 Tas­se Man­del­milch, oder ande­re Milch (ggf. auch mehr, wenn der Teig zu zäh­flüs­sig sein soll­te)
  • ¼ Tas­se (ca. 70g) geschmol­ze­nes Kokos­fett
  • ½ Tas­se Löwen­zahn­blü­ten­blät­ter

Zubereitung:

Alle Zuta­ten gründ­lich ver­mi­schen. Das geht gut per Hand ohne Mixer. Teig etwas ste­hen las­sen, damit die Flo­cken weich wer­den. In Muff­in­förm­chen (aus­rei­chend für ein Blech – 12 Muf­fins) fül­len und bei 180 Grad etwa 20 Minu­ten backen. Die Muf­fins soll­ten gold­braun sein [mei­ne sind hier schon etwas zu dun­kel] und bei der Stäb­chen­pro­be nichts mehr haf­ten blei­ben.

Löwenzahnmuffins - Teig

Löwenzahnmuffins - Backen

Löwenzahnmuffins - fertig!

Kleine Tips:

Die Muffins lösen sich schlecht aus den Papierförmchen?

Pas­siert auch bei mir immer mal wie­der. Es kann an der Qua­li­tät der Förm­chen lie­gen – mög­lichst nicht die bil­li­gen neh­men.

Es kann hel­fen die Muf­fins einen Tag in einer Frisch­hal­te­do­se zu lagern oder für eini­ge Minu­ten auf ein feuch­tes Tuch stel­len und das Papier abzie­hen.

Alter­na­ti­ve: Ohne Papier im gut gefet­te­ten Muf­fin­blech backen oder „Blech” bzw. Ein­zel­förm­chen aus Sili­kon ver­wen­den.

Löwenzahnblütenblätter?

Löwen­zahn­blü­ten sam­meln, bei Bedarf waschen und in einem Tuch tro­cken tup­fen. Die gel­ben Blü­ten­blät­ter vor­sich­tig abzup­fen. Dar­auf ach­ten, dass kei­ne grü­nen Bestand­tei­le dazwi­schen kom­men – die sind bit­ter!

Löwenzahnblütenblätter

Letz­te Aktua­li­sie­rung: 23. Mai 2018 @ 22:31

Ähn­li­che Bei­trä­ge: