Zeitgeschehen

Die Jagd beginnt: Der wahre Gewinner der Bundestagswahl heißt AfD!

Ges­tern, Punkt 18 Uhr, ist der ange­kün­dig­te Welt­un­ter­gang aus­ge­fal­len. Trotz­dem ist die AfD mit rund 13 12,6 Pro­zent in den Bun­des­tag ein­ge­zo­gen. Die SPD erreich­te das schlech­tes­te Ergeb­nis seit Bestehen der Bun­des­re­pu­blik, die CDU das zweit­schlech­tes­te und das schlech­tes­te seit 1949. Ange­la Mer­kel erklärt sich zur Wahl­sie­ge­rin und lässt sich von ihren Hof­schran­zen fre­ne­tisch beju­beln. Ihr […]

Weiterlesen

Steine
Zeitgeschehen

Die Anti-AfD-Strategie der CDU bröckelt
CDU-Abgeordnete in Sachsen-Anhalt stimmen für Antrag der AfD

Gewünscht habe ich es mir ja und dabei auf Öster­reichs ÖVP-FPÖ-Koali­­ti­on geschielt. Aber ich hat­te nicht erwar­tet, dass sich noch vor der Bun­des­tags­wahl am 24. Sep­tem­ber 2017 etwas ändern wür­de. Ich weiß auch, dass es durch­aus eini­ge CDU­ler gibt, die mit der AfD zusam­men­ar­bei­ten wür­den. Lei­der haben sie sich bis­her ent­we­der nicht getraut oder bekamen […]

Weiterlesen

Titel | Zeitgeschehen

Opfer linksextremer Gewalt trägt bleibende Schäden davon
Polizei sucht weiterhin Zeugen

Ist es gerecht­fer­tigt, in der poli­ti­schen Aus­ein­an­der­set­zung mit ver­meint­lich extre­men poli­ti­schen Posi­tio­nen Gewalt als legi­ti­mes Mit­tel anzu­wen­den? Mit die­ser Pro­ble­ma­tik wird mei­ner Mei­nung nach häu­fig zu lasch umge­gan­gen und ent­spre­chen­de Vor­fäl­le her­un­ter gespielt, sofern es die „Rich­ti­gen” getrof­fen hat. Dies­mal geht es nicht mehr nur um ein­ge­schla­ge­ne Fens­ter­schei­be oder ange­zün­det Autos. Auch nicht um „Not­wehr” […]

Weiterlesen

Titel | Zeitgeschehen

Antifa schlägt Identitären in Bochum bewusstlos
#WehretBochum

In Bochum hat es am Sams­tag offen­bar einen lebens­ge­fähr­li­chen Angriff auf einen Iden­ti­tä­ren gege­ben, wie die IB NRW bei Twit­ter mit­teil­te. Auf dem Rück­weg von einer Fei­er wur­den drei Akti­vis­ten der IB von der Anti­fa ver­folgt und atta­ckiert. Einer von ihnen wur­de bewusst­los geschla­gen und muss­te ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den. Mitt­ler­wei­le ist er außer Lebensgefahr […]

Weiterlesen

Hamburg
Zeitgeschehen

Wegsehen – Relativieren – Verdrängen
Von der Unfähigkeit, Probleme einzugestehen

Manch­mal den­ke ich, aus­län­di­sche Jour­na­lis­ten schrei­ben über ein ganz ande­res Land als ihre deut­schen Kol­le­gen, wenn sie über Deutsch­land schrei­ben. Sie spre­chen die Pro­ble­me an, die vie­len unaus­ge­spro­che­nen unter den Nägeln bren­nen. Da ist vor allem die Ohn­macht von Staat und (eta­blier­ter) Poli­tik, sobald es dar­um geht, Pro­ble­me anders als durch zer­re­den und rela­ti­vie­ren zu […]

Weiterlesen

Hamburg
Zeitgeschehen

Gedanken zu den „Hamburger Krawallen“
Prof. Patzelt zu den Ausschreitungen in Hamburg

Bekannt als „Pegi­­da-Ver­­s­te­her” hat sich der Dresd­ner Pro­fes­sor Wer­ner J. Pat­z­elt in einem sehr lesens­wer­ten Bei­trag zu den links­ter­ro­ris­ti­schen Aus­schrei­tun­gen in Ham­burg geäu­ßert. Für ihn war die Ent­wick­lung durch­aus vor­her­seh­bar. Auch zeig­te er deut­lich die Zusam­men­hän­ge zwi­schen Poli­tik und Linksextremismus/​​Linksterrorismus auf und brand­markt die Aus­schrei­tun­gen als Angriff auf die frei­heit­lich demo­kra­ti­sche Grund­ord­nung: „Weil aber politische […]

Weiterlesen

Hamburg
Zeitgeschehen

Denunziert – gejagt – verprügelt
Wie die Antifa ausländische Journalisten hetzt

Eigent­lich bin ich ja im Urlaub. Aber ange­sichts der bei­spiel­lo­sen Ereig­nis­se des letz­ten Wochen­en­des kom­me ich nicht wirk­lich von Twit­ter, Face­book und You­Tube los. In dem Video schil­dert ein unab­hän­gi­ger, lin­ker, ame­ri­ka­ni­scher Jour­na­list sei­ne per­sön­li­chen Erleb­nis­se in Ham­burg. Erst wur­de er von einem deut­schen „Kol­le­gen” mit der völ­lig fal­schen Behaup­tung, ein „aus­län­di­scher Iden­ti­tä­rer” zu, mit […]

Weiterlesen

Hamburg
Zeitgeschehen

Schuld sind immer die anderen und die Polizei sowieso
Wie Linke ihre Mitverantwortung von sich weisen

Die Bil­der von den Ver­wüs­tun­gen, die kri­mi­nel­le Chao­ten in den letz­ten Tagen in Ham­burg ange­rich­tet haben, wer­den wir wohl nie ver­ges­sen. Bren­nen­de Autos und Bar­ri­ka­den, schwarz-ver­­­mum­m­­te Gestal­ten, die Stei­ne auf Men­schen wer­fen, ver­wüs­te­te und geplün­der­te Läden, zer­bors­te­ne Schei­ben… Aber da sind gleich­zei­tig auch Men­schen zu sehen, die sich vor dem Hin­ter­grund die­ser Kulis­se prah­le­risch auf […]

Weiterlesen