Aprikosenkuchen
Rezepte

Aprikosenkuchen /​ Marillenkuchen 
Kuchen mit Früchten der Saison

Bei Auf­räu­men habe mei­nes Blogs habe ich die­ses Rezept als fer­ti­gen Ent­wurf gefun­den. Ich weiß nicht mehr, ob und war­um ich es nicht ver­öf­fent­licht bzw. zurück­ge­zo­gen hat­te. Es passt aber genau in unse­re Jah­res­zeit. Über­all wer­den Marillen/​​Aprikosen aus hei­mi­schem Anbau ver­kauft. Als, ein­fach mal wie­der einen Kuchen backen. Der Teig: 3 Tas­sen Din­kel-Vol­l­­­korn­­mehl 1 Tas­se […]

Weiterlesen

Rezepte

[Rezept:] Pfefferkuchen: Fertigstellen und Verarbeiten des Teiges 
Traditionelles Rezept aus der Lausitz

Die Pfef­fer­ku­chen sind zwar schon seit ein paar Tagen fer­tig, aber ich bin über die Fei­er­ta­ge lei­der über­haupt nicht zum Blog­gen gekom­men. Nun also nach­ge­reicht: Der gela­ger­te Teig ist ein har­ter Klum­pen, der erst in Stü­cken gebro­chen und dann mit den rest­li­chen Zuta­ten – ich habe hier lei­der den Zitro­nat ver­ges­sen 🙁 – gründ­lich ver­kne­tet […]

Weiterlesen

Rezepte

Kakaoglasur – Die Plätzchen sind fertig… 
Weihnachtsbäckerei

Vor eini­gen Tagen habe ich das Rezept für die Aus­stech­plätz­chen vor­ge­stellt. Jetzt will ich natür­lich auch zei­gen, was aus ihnen gewor­den ist. Ich habe sie mit einer ein­fa­chen Kakao­g­la­sur bestri­chen, die aus Back­ka­kao, Puder­zu­cker und etwas Milch (ersatz­wei­se Was­ser) besteht: 100 g Puder­zu­cker 2 EL etwa 2 bis 3 EL Was­ser Den Puder­zu­cker und Kakao gebt […]

Weiterlesen

Rezepte

[Rezept:] Weihnachtsplätzchen Grundrezept mit nur drei Zutaten 
Altes Rezept aus der DDR

Das Backen im Advent geht wei­ter. Dies­mal mit einem alten und bewähr­ten Rezept. Nach die­sem Rezept wur­den zu DDR-Zei­­ten in einem Kin­der­gar­ten Plätz­chen geba­cken. Zuta­ten: 300 g Mehl 200 g But­ter (kalt) 100 g Zucker Zube­rei­tung: Aus den Zuta­ten einen Teig her­stel­len und für (min­des­tens) eine Stun­de im Kühl­schrank ruhen las­sen. Aus­rol­len, For­men aus­ste­chen. Bei 175 Gad im […]

Weiterlesen

Rezepte

Vanillekipferl mit Cranberrys 
Aufgemotzter Klassiker

Bei mei­ner Rezept-Sam­­mel­­wut der letz­ten Tage dür­fen eige­ne Rezep­te nicht zu kurz kom­men. Des­halb war heu­te Back­tag. Unter ande­rem habe ich mich auch an Vanil­le­kip­ferln ver­sucht. Kei­ne gewöhn­li­chen, obwohl die auch gut sind. Son­dern eine etwas auf­ge­hübsch­te Ver­si­on mit getrock­ne­ten Cran­ber­rys. Und weil da noch reich­lich Cran­ber­rys übrig geblie­ben sind, gibt’s in dem­nächst wohl noch […]

Weiterlesen

Rezepte

Schoko-Haselnußkuchen ohne Mehl 
Glutenfrei, aber nicht nur für Allergiker

Die­ser Kuchen ist kein gewöhn­li­cher Rühr­ku­chen. Er ist beson­ders locker, leicht und saf­tig. Da es immer jeman­den gibt, der unter Glu­ten­un­ver­träg­lich­keit lei­det, ist es gut, ein pas­sen­des Kuchen­re­zept in pet­to zu haben. Jetzt, nach­dem ich ihn geba­cken und pro­biert habe, kann ich mir sagar gut vor­stel­len, mit einer Pri­se Zimt noch etwas weih­nacht­li­ches Aro­ma hin­zu­zu­fü­gen. […]

Weiterlesen

Rezepte

[Rezept:] Sauerteigbrot aus Mehlresten 
Resteverwertung der etwas anderen Art

Von allem bleibt immer ein klei­ner Rest übrig: Rog­gen­schrot, Rog­gen­mehl, Um das alles mal los zu wer­den, habe ich die Res­ter ein­fach mal nach Gut­dün­ken zusam­men­ge­wür­felt und ein Brot dar­aus geba­cken. War gar nicht mal schwie­rig. Wich­tig ist nur, dass man die rich­ti­ge Men­ge Hefe und Sauer­teig ver­wen­det. Ich habe „Sau­er dun­kel“ aus der Müh­le […]

Weiterlesen

Rezepte

[Rezepte:] Haferflockenkekse – kalorienarm ohne Fett und Zucker 
Ein einfaches Rezept mit wenigen Zutaten

Die­ses Rezept ist nicht wirk­lich weih­nacht­lich. Aber der 1. Advent ist ja auch erst am Sonn­tag! Da ich mir fest vor­ge­nom­men habe, dass die Wage am Jah­res­en­de nach den Fei­er­ta­gen weni­ger anzei­gen soll als jetzt (jeden­falls auf kei­nen Fall mehr), ist ein kalo­ri­en­ar­mes Rezept doch schon mal ein guter Anfang. Das Rezept ist ohne (zusätz­li­chen) […]

Weiterlesen

Bloggen | DIY&Upcycling | Rezepte

Linksammlung Weihnachtsbäckerei 2017 
Her mit euren Rezepten!

Auf zur Link­par­ty! Ich bit­te um rege Teil­nah­me. Eure Links sen­det ihr bit­te unten als Kom­men­ta­re. Der Inhalt der Bei­trä­ge liegt selbst­ver­ständ­lich in der Ver­ant­wor­tung ihrer Ver­fas­ser. Ver­gesst bit­te den Link zurück zu mei­nem Blog nicht. Mei­ne ers­te Link­par­ty kommt am 1. Dezem­ber zum Freu­tag. Hier ist die Samm­lung der Weih­nachts­re­zep­te. Ich habe auch selbst […]

Weiterlesen

Essen&Trinken | Natur&Garten

Wie giftig sind Bittermandeln? 
Mut zur echten Zutat

Die Bit­ter­man­del (Pru­nus dul­cis var. ama­ra) ist eine Unter­art der „übli­chen“ süßen Man­del­baums (Pru­nus dul­cis). Bit­ter­man­deln kom­men aber auch ver­ein­zelt unter den Süß­man­deln vor. In unbe­han­del­ter Form ent­hal­ten sie etwa 3 bis 5 Pro­zent Amyg­da­lin. Das ist ein cya­no­ge­nes Gly­co­sid, von dem wäh­rend des Ver­dau­ungs­pro­zes­ses hoch­gif­ti­ge Blau­säu­re (Cyan­was­ser­stoff) und Benz­al­de­hyd abge­spal­ten wer­den. Es ist z.T. in deut­lich […]

Weiterlesen