Bundeskanzleramt
Deutschland | Europa | Zeitgeschehen

Schluß, aus und vorbei! Macht die CSU jetzt Ernst? 
Merkels „europäische Lösung“ ist gescheitert

24. Juni 2018

Letz­ten Mon­tag hat­te die CSU den mög­li­chen Show­down ver­scho­ben, indem Horst See­ho­fer sei­ner Kanz­le­rin eine Gna­den­frist bis zum EU-Gip­fel am heu­ti­gen Tage ein­räum­te. Aber noch bevor der Gip­fel rich­tig los­ging und die Kanz­le­rin die von ihr ange­kün­dig­te „euopäi­sche Lösung“ der „Flüchtlings„krise über­haupt nur aus­zu­han­deln ver­su­chen konn­te, war es schon vor­bei. Sie trat vor die Kame­ras (hier das Video von Phoe­nix) und erklär­te das von ihr gesetz­te Ziel für geschei­tert.



Jetzt liegt der Ball also wie­der bei See­ho­fer, Söder und Dob­rindt. Wer­den sie han­deln?


Ver­öf­fent­licht bei Ste­e­mit. Letz­te Aktua­li­sie­rung: 24. Jun 2018 @ 22:44

Ähn­li­che Bei­trä­ge: