Rezepte

Vanillekipferl mit Cranberrys
Aufgemotzter Klassiker

6. Dezember 2017

Bei mei­ner Rezept-Sam­mel­wut der letz­ten Tage dür­fen eige­ne Rezep­te nicht zu kurz kom­men. Des­halb war heu­te Back­tag. Unter ande­rem habe ich mich auch an Vanil­le­kip­ferln ver­sucht. Kei­ne gewöhn­li­chen, obwohl die auch gut sind. Son­dern eine etwas auf­ge­hübsch­te Ver­si­on mit getrock­ne­ten Cran­ber­rys. Und weil da noch reich­lich Cran­ber­rys übrig geblie­ben sind, gibt’s in dem­nächst wohl noch ein Rezept mit Cran­ber­ry. Ich habe da auch schon eine Idee…

Zuta­ten:

  • 50 g Cran­ber­rys, getrock­net
  • 200 g But­ter oder Mar­ga­ri­ne (weich)
  • 3 Päck­chen Vanil­le­zu­cker
  • 50 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 280 g Mehl
  • 100 g gemah­le­ne Man­deln
  • 1 EL Puder­zu­cker zum Bestreu­en

- Anzei­ge -

Zube­rei­tung:

Die Butter/​Margarine mit dem Zucker und Vanil­le­zu­cker schau­mig schla­gen. Zunächst die Eigel­be, dann Mehl und gemah­le­ne Man­deln nach und nach zufü­gen. Zuletzt die fein gehack­ten Cran­ber­ries unter­rüh­ren. Den Teig 30 Minu­ten im Kühl­schrank ruhen las­sen.

Den Teig in klei­ne Stück schnei­den, dar­aus Kip­ferl for­men und dabei gleich auf ein mit Back­pa­pier beleg­tes Back­blech legen. Es wer­den etwa 40 bis 50 Stück.

Bei etwa 175 Grad im vor­ge­heiz­ten Back­ofen 10 bis 12 Minu­ten gold­braun backen. Wer hat, kann auch ein spe­zi­el­les Kip­ferl-Back­blech ver­wen­den. Die Kip­ferl mit Puder­zu­cker bestreu­en.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.