Weihnachtsbäckerei
Bloggen

Auf in die Adventszeit!
Ein kleiner Zwischenbericht

30. November 2017

Sonn­tag ist schon der 1. Advent und mor­gen öff­nen wir das ers­te Tür­chen unse­rer Advents­ka­len­der. Für Blog­ger beginnt damit die hei­ße Pha­se der Advents- und Weih­nachts­re­zep­te. Auch ein Anlass, um gene­rell wie­der mehr am Blog zu arbei­ten und zu schrei­ben.

Nach lan­gem Her­um­pro­bie­ren habe ich end­lich eini­ge häss­li­che Pro­ble­me mit der For­ma­tie­rung der Tex­te in den Griff bekom­men. Das war nicht so ganz ein­fach, da ich das The­me nicht selbst geschrie­ben habe und nur erah­nen konn­te, wel­che Aus­wir­kun­gen auch nur die kleins­te Ände­rung im CSS-Code haben wür­de. Vor allem zeig­te sich das in den Wid­gets in der rech­ten Leis­te. Deren Tex­te waren gleich mit for­ma­tiert, ohne dass ich das beab­sich­tigt hat­te und vor allem nicht so, wie ich es woll­te. Nun ist alles wie­der eini­ger­ma­ßen schon. Die Lis­ten woll­te ich ver­bes­sert (Schrift­grö­ße und Abstand zum vorhergehenden/​nachfolgenden Absatz). Klei­ne Bau­stel­len sind noch offen, wie z.B. der Abstand der Bil­der zum Text oder die Über­schrif­ten.

Wäh­rend ich das hier schrei­be, kaut mei­ne Kat­ze gera­de an einer frisch in der Küche bereit gestell­ten Tüte mit Din­kel­mehl her­um. Ein Wink mit dem Zauns­pfahl? Mehr Backen? Oder: Über­haupt erst mal wie­der damit anfan­gen?

Der Teig für die Pfef­fer­ku­chen ist ja schon ange­setzt, muss aber noch ein paar Tage im Kel­ler ruhen. Lager­teig wür­de nicht Lager­teig hei­ßen, wenn man ihn nicht lagert! Für ganz unge­dul­di­ge wei­se auf mei­ne Link­lis­te vom letz­ten Jahr mit zahl­rei­chen Back­re­zep­ten für Advent und Weih­nach­ten hin:

Geb­logg­te Weih­nachts­bä­cke­rei 2016

Sie beinhal­tet Rezep­te ande­rer Blog­ger, die ich zusam­men gestellt hat­te. Das wird es auch 2017 wie­der geben und zwar als mei­ne aller­ers­te eige­ne Link­par­ty. Mal sehen, wir ihr euch so betei­ligt. Zur Link­par­ty „Weih­nachts­bä­cke­rei 2017“ geht es hier ent­lang.

So, nun habe ich erst mal genug gela­bert. Jetzt geht’s ans Backen, Foto­gra­fie­ren und Tip­pen!


- Anzei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.