Deutschland | Titel | Zeitgeschehen

Opfer linksextremer Gewalt trägt bleibende Schäden davon 
Polizei sucht weiterhin Zeugen

22. August 2017

Ist es gerecht­fer­tigt, in der poli­ti­schen Aus­ein­an­der­set­zung mit ver­meint­lich extre­men poli­ti­schen Posi­tio­nen Gewalt als legi­ti­mes Mit­tel anzu­wen­den? Mit die­ser Pro­ble­ma­tik wird mei­ner Mei­nung nach häu­fig zu lasch umge­gan­gen und ent­spre­chen­de Vor­fäl­le her­un­ter gespielt, sofern es die „Rich­ti­gen” getrof­fen hat. Dies­mal geht es nicht mehr nur um ein­ge­schla­ge­ne Fens­ter­schei­be oder ange­zün­det Autos. Auch nicht um „Not­wehr” gegen behaup­te­te Poli­zei­ge­walt. Es geht dar­um, einen Men­schen, der allein unter­wegs ist, von extra dazu ange­for­der­ten Schlä­gern zusam­men­zu­schla­gen und lebens­ge­fähr­lich zu ver­let­zen. Ich mei­ne den Vor­fall in Bochum vor ein paar Tagen und hat­te dar­über geschrie­ben.

Mitt­ler­wei­le steht fest, dass das 24jährige Opfer blei­ben­de Schä­den am Auge davon getra­gen hat. Es stimmt, dass er Mit­glied der AfD ist. Damit haben sehr vie­le ein gro­ßes Pro­blem. Aber recht­fer­tigt es allein die­se Tat­sa­che, ihn der­art bru­ta­le zu ver­let­zen? Recht­fer­tigt es die Par­tei­mit­glied­schaft dann oben­drein unter dem Vor­wurf, nur einen Opfer­my­thos schaf­fen zu wol­len, den Vor­fall her­un­ter zu spie­len?

Mitt­ler­wei­le ermit­telt der Staats­schutz. Es wer­den immer noch Zeu­gen gesucht.

Quel­le und wei­te­re Infor­ma­tio­nen: Nach lin­ker Gewalt­at­ta­cke: Opfer wird blei­ben­de Schä­den davon­tra­gen | Jou­watch

Letz­te Aktua­li­sie­rung: 21. Jun 2018 @ 16:49

Ähn­li­che Bei­trä­ge: