Quarkbrötchen mit Bärlauch
Natur&Garten | Rezepte

Quarkbrötchen mit Bärlauch
Schnell und ohne Hefe aus Dinkelmehl zubereitet

6. April 2017

End­lich gibt es wie­der ein Rezept von mir. Im Gar­ten wach­sen die ers­ten Kräu­ter und vor allem der Bär­lauch hat jetzt Sai­son. Das fol­gen­de Rezept lässt sich mit belie­bi­gen Kräu­tern der Sai­son zube­rei­ten. Neben Bär­lauch wur­den Sauer­amp­fer und jun­ge Löwen­zahn­blät­ter verarbeitet.

Zutaten:

  • 500 g Din­kel­mehl (oder auch je zur Hälf­te Din­kel- und Weizenmehl)
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Salz
  • 1 Pri­se Zucker
  • 250 g Quark
  • 2 Eier
  • 120 ml Öl
  • etwas Milch (etwa 5 EL)
  • 2 Hand­voll fri­sche, gehack­te Kräuter
  • Samen von Mohn, Sesam, Küm­mel oder Bocks­horn­klee zum Bestreuen

Quarkbrötchen mit Bärlauch

Zubereitung:

Die Zuta­ten zu einem Teig ver­kne­ten und die­sen für eine hal­be Stun­de kühl stel­len. Zwölf Bröt­chen for­men, längs oder kreuz­wei­se ein­schnei­den und mit Was­ser bestrei­chen. Bei 200° C im vor­ge­heiz­ten Back­ofen backen.

Quarkbrötchen mit Bärlauch

Die­ser Bei­trag nimmt an der Link­par­ty „Link your stuff” teil.

Nur registrierte Nutzer können kommentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.