Rezepte | Selbermachen

[Rezept:] Schneller Apfelkuchen 
Mit Blätterteigboden auch vegan kein Problem

7. März 2017

Das ist mal wie­der eines mei­ner Nicht-Rezep­te. Das bedeu­tet, ich erklä­re euch, wie es geht. Genaue Men­gen­an­ga­ben gibts aber nicht. Also Backen nach Augen­maß, Gefühl und Erfah­rung. 😉

Schneller Apfelkuchen

Aus­gangs­punkt ist eine han­dels­üb­li­che Blät­ter­teig­plat­te. Wenn sie rund ist, dann ist es gut. Wenn sie eckig ist, schei­det ihr sie run­de und habt noch etwas Teig für eine Gar­nie­rung zur Ver­fü­gung. Das ist dann sogar noch bes­ser.

Nor­ma­ler­wei­se wird Blät­ter­teig mit viel But­ter her­ge­stellt. Wenn ihr aber mal auf die Packung des Fer­tig­tei­ges schaut, steht da nichts von But­ter. Es wird „Palm­fett” ver­wen­de­te. Das ist mög­li­cher­wei­se öko­lo­gisch pro­ble­ma­tisch, macht aber den Teig mei­ner Mei­nung nach vegan.


- Anzei­ge -

Den Teig rollt ihr aus­ein­an­der, packt ihn mit dem (Back-)Papier dar­un­ter in eure Back­form.

Die Äpfel habt ihr im Ide­al­fall schon in Wür­fel oder sonst in klei­ne Stü­cke geschnit­ten. In einer Pfan­ne etwas But­ter oder Kokos­öl (dann vegan) erhit­zen, Zucker dar­in kurz auf­lö­sen. Zwei bis drei Ess­löf­fel müss­ten aus­rei­chen – je nach­dem sie süß die Äpfel sind und wie süß ihr euren Kuchen haben wollt. Wer will, gibt eine Mes­ser­spit­ze Zimt dazu. Apfel­stü­cke dazu­ge­ben und kurz andüns­ten. Es bil­det sich dabei Flüs­sig­keit. Um die zu bin­den, fügt ihr ein­fach gemah­le­ne Man­deln (oder ande­re Nüs­se) hin­zu, bis die Flüs­sig­keit auf­ge­nom­men ist und ihr eine abge­bun­de­ne Mas­se erhal­tet.

Schneller Apfelkuchen

Die Apfel-Man­del-Mas­se auf dem Blät­ter­teig­bo­den ver­tei­len, ggf. Deko aus Teig­res­ten drauf und den Kuchen bei 180 °C Umluft backen. Schmeckt auch gut zu Vanil­le­eis, wenn er noch warm ist.

Letz­te Aktua­li­sie­rung: 21. Jun 2018 @ 17:01

Ähn­li­che Bei­trä­ge: