Rezepte

Dinkel-Walnuss-Brot
Backen nach Hildegard von Bingen

2. Juli 2016

Es ist wie­der mal Zeit ein Brot zu backen. Dies­mal habe ich mich für das Din­kel-Wal­nuss-Brot aus dem Buch „Backen nach Hil­de­gard von Bin­gen: Brot & Bröt­chen – Kuchen & Gebäck* ent­schie­den. Es ist ein recht ein­fa­ches Hefebrot auf Din­kel­mehl und gehack­ten Wal­nüs­sen. Nach dem Rezept nimmt man nur 100 g Wal­nüs­se. Ich habe aber die gan­zen 200 g aus mei­ner Wal­nuss­pa­ckung ver­wen­det und auch ein paar Nüs­se nur grob zer­klei­nert. Das Brot hat lecke­re Wal­nuss­stü­cke und ist so was von lecker! Auch ohne Belag!

Dinkel-Walnuss-Brot

Das Brot hat sich dies­mal sei­ne eige­ne Form gesucht und ist an der Sei­te auf­ge­platzt. Beim nächs­ten Mal wer­de ich den Teig vor oder zu Beginn des Backens oben in der Mit­te ein­rit­zen.

Nur registrierte Nutzer können kommentieren.

  1. Das sieht klas­se aus! Nuss­stück­chen im Brot sind ein­fach das Bes­te! Da brauch man tat­säch­lich kei­nen Belag. Höchs­tens viel­leicht ein biss­chen Buter oder Oli­ven­öl, um den Geschmack so rich­tig frei­zu­ge­ben.

  2. Das sieht klas­se aus! Nuss­stück­chen im Brot sind ein­fach das Bes­te! Da brauch man tat­säch­lich kei­nen Belag. Höchs­tens viel­leicht ein biss­chen Buter oder Oli­ven­öl, um den Geschmack so rich­tig frei­zu­ge­ben.

  3. Das sieht wirk­lich super lecker aus!
    Wenn du Lust und Zeit hast bei mir vor­bei zu schau­en wür­de ich mich rie­sig freu­en! 🙂
    Lie­be Grü­ße Car­la! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.