Kartoffeln
Rezepte

Kartoffelchips aus der Mikrowelle 
Fettarm und lecker

22. Juni 2016

Ja, ich kann auch so rich­tig unge­sund! Des­halb gibts jetzt ein abso­lut genia­les Rezept für Kar­tof­fel­chips aus der Mikro­wel­le. Anders als bei gekauf­ten Chips (um die mache ich einen gaaa­anz gro­ßen Bogen) weiß man hier, was man isst. Weni­ger Kalo­ri­en – kei­ne Zusatz­stof­fe.

Zutaten:

  • (neue) Kar­tof­feln
  • Oli­ven­öl
  • Salz
  • Gewür­ze (z.B. Papri­ka­pul­ver, Pfef­fer)

Zubereitung:

Kar­tof­feln gründ­lich waschen und unge­schält mit einem Gemü­se­ho­bel in nicht mehr als 0,5 cm dicke Schei­ben schnei­den. Kar­tof­fel­schei­ben kurz in eine Schüs­sel mit kal­tem Was­ser legen, damit die Stär­ke redu­ziert wird. Die Chips wer­den so knusp­ri­ger. Die Kar­tof­fel­schei­ben her­aus­neh­men und mit einem Küchen­hand­tuch tro­cken tup­fen.

Etwas Öl in eine Schüs­sel geben. Gewür­ze zufü­gen. Kar­tof­feln dar­in wen­den, bis sie rund­her­um mit der Mari­na­de benetzt sind. Einen gro­ßen Mikro­wel­len­tel­ler mit Back­pa­pier bele­gen. Kar­tof­fel­schei­ben so auf das Back­pa­pier legen, dass sie sich nicht über­la­gern. Für etwa 5 bis 10 Minu­ten in der Mikro­wel­le backen bis die Schei­ben leicht gebräunt und knusp­rig sind.

Die rich­ti­ge Zeit und Stu­fe ist von der Leis­tung der jewei­li­gen Mikro­wel­le abhän­gig. Hier muss man etwas mit ein paar Ver­su­chen her­an­tas­ten. Bei mir sind es 600°. Nach etwa 8 Minu­ten waren die Chips fer­tig. Das hängt auch davon ab, wie dick die Kar­tof­feln geschnit­ten sind. Ich wer­de es beim nächs­ten Mal auf jeden Fall mit dün­ne­ren Schei­ben pro­bie­ren.

Kartoffelchips

Letz­te Aktua­li­sie­rung: 23. Mai 2018 @ 23:57

Ähn­li­che Bei­trä­ge: